Neural Interfaces and Brain Signal Decoding

Forschungsschwerpunkt der Arbeitsgruppe "Neural Interfaces and Brain Signal Decoding" ist die Anwendung von Methoden der Signalverarbeitung und des Maschinellen Lernens zur Dekodierung von Hirnsignalen. In erster Linie soll die Dekodierung von Hirnsignalen fĂŒr die Entwicklung bzw. Verbesserung von Brain-Computer Interfaces (BCIs) genutzt werden.

Diese Schnittstellen zwischen Gehirn und Computer ermöglichen es einer Person ĂŒber reine GehirnaktivitĂ€t einen Computer oder externes GerĂ€t (z.b. Roboterarm) zu steuern und sollen komplett gelĂ€hmten Patienten eine Möglichkeit geben mit ihrer Umwelt zu kommunizieren und zu interagieren. Neben der Anwendung solcher Systeme fĂŒr Kommunikations- und Steuerungszwecke, forschen wir auch an BCI Systemen zur Rehabilitation bei Schlaganfall Patienten, sowie zur Erkennung verschiedener mentaler ZustĂ€nde (z.b. Arbeitsbelastung, ErmĂŒdung) bei gesunden Personen.

Weiterhin beschÀftigen wir uns auch mit der Auswertung verschiedener Hirnsignale im Hinblick auf neurobiologische Fragestellungen, sowie die Anwendung maschineller Lernverfahren im generellen biomedizinischen Bereich.